ES GIBT EINE NEUE HOMEPAGE:

http://www.tiny-house-deutschland.de


Das Bautagebuch

Hier will ich regelmäßig über den Baufortschritt berichten.

Bis jetzt bin ich einigermaßen im Plan.

Bautagebuch

18.04.2014: Der Arbeitsplatz findet sich links neben der Treppe. Hier kann ich essen, lesen, am Laptop sitzen oder meinem Hobby Modellbau nachgehen. Hinterer Abschluss des Arbeitsplatzes ist ein Schrank von ca. 30 cm Tiefe, die Arbeitsplatte ist dreigeteilt und mit Scharnieren versehen. So kann sie je nach Bedarf ein- und ausgeklappt werden.


17.04.2104: Im Treppenunterbau finden¬†zwei Wassertanks Platz, jeweils 50 L Frischwasser und Grauwasser. Das Frischwasser kommt nach neuester Planung aus einer Quelle, im Notfall über Katadyn-Wasserfilter auch aus dem vorbeifließenden Bach. Das Grauwasser wird in ein Hochbeet geleitet, welches mit Schilf und Binsen bepflanzt ist. Was dann unten aus dem Hochbeet rauskommt, ist klares gereinigtes Wasser, welches ich wieder in die Natur zurückgeben kann. In der Treppe ist außerdem Platz für einen 15 L Heißwasserboiler. Dieser kommt aus dem Wohnmobil- und Yachtbau und kann über 220V und Wärmetauscher beheizt werden. Eingeplant ist eine Beheizung mit den Alternativen Sonnenernergie, Dieselheizung mit Wasserführung, Holzofen mit Wasserführung und zur Not auch vielleicht mal mit 220V. In dem noch vorhandenen Platz in der Treppe müssen dann noch die Wasserpumpen, der Druckausgleichsbehälter und der Katadyn-Wasserfilter untergebracht werden. Wird eng werden, aber ausreichen.


16.04.2014: das Küchenmodul hinzugefügt. In der Küche wird ein Kühlschrank aus dem Wohnmobilbau eingebaut, der als Schublade nach vorne ausziehbar ist. In die Platte eingelassen wird eine Spüle und ein dreiflammiger Gasherd. Da ich gerne koche, gehört eine einigermaßen ausgestattete Küche für mich einfach dazu.


15.04.2014: Hier ist der derzeitige Entwicklungsstand für den Innenausbau zu sehen. Weicht mittlerweile von der ursprünglichen Planung ab, aber es kommen ja immer neue Ideen dazu, auch durch die Recherche im Web.


Inzwischen baue (!) ich modular in Sketchup. Oben ist das neue Badmodul zu sehen und die Treppe, die zu den Betten hochgeht. Die Treppe geht etwas durch das Bad hindurch, das spart Platz. Eingeplant für das Bad ist eine schwedische Trenntoilette mit Kompostierung, ein Trockenurinal, eine Duschtasse 80x80 cm und ein kleines Waschbecken mit Unterschrank.


Die Technik - Wassertank, Heißwasserboiler, Wasserpumpen, Abwassertank - wird wahrscheinlich im Bereich unter der Treppe eingebaut. Dadurch ergeben sich kurze Leitungen zu den Verbrauchern, und die Technik ist gut zugänglich.